Druckvorstufe

Die Druckvorstufe umfasst die Gestaltung des Inhalts und des Bildmaterials nach einer gewissen Vorlage in eine druckfertige Form. Das Verfahren der Druckvorstufe umfasst das Scannen von Bildern, die Schriftsetzung, die Umwandlung des Inhalts aus Microsoft Word in ein Graphikprogramm, die Erstellung eines PDF-Formats mit hoher Auflösung anhand des Graphikprogramms, Erstellung eines Probedrucks u. a.

Bei uns können Sie Produkte, die Sie konzipiert oder gestaltet haben, druckfertig bearbeiten lassen. Das bedeutet, dass wir nicht Ihr Design verändern, sondern Ihr Produkt technisch in eine druckfertige Version verwandeln.

Sie wissen nicht, in welcher Form Sie Ihre Graphik schicken sollen, wünschen aber nur den Druck?
Für den Druck benötigen wir Dateien im PDF-Format (Portable Document Format). PDF-Dateien können Sie in zahlreichen Programmen erstellen, für den Druck sind jedoch folgende Graphikprogramme empfehlenswert: Adobe InDesign, Adobe Illustrator, Corel Draw, QuarkPress, Adobe Freehand...

Bei der Vorbereitung von Druckdaten (schon im Graphikprogramm) müssen Sie folgendes berücksichtigen:
  • Die Datei für den Druck muss im CMYK-Farbmodell sein, insofern in Pantone-Farben gedruckt wird im Pantone-Farbmodell. Die Datei darf nicht im RGB-Farbmodell sein, da es zu ungewünschten Farbabweichungen kommen kann.
  • Das Papierformat der Datei muss genau und die Datei in der Seitenmitte gesetzt sein.
  • Beim Druck bis zum Papierrand berücksichtigen Sie die Beschnittzugabe – plus 2 bis 3 mm (Randabfall).
  • Um die beste Bildqualität zu gewährleisten, verwenden Sie Bilder mit einer Auflösung von 300 dpi und im CMYK-Farbmodell.
  • Empfehlenswert ist, dass der Text im Vektorformat ist.
  • Ein Mindestabstand von 5 mm vom Rand der Drucksache ist ebenso empfehlenswert.

Beim Erstellen eines PDF-Formats gibt es mehrere Möglichkeiten: Sie können PDF-Formate für Internet, für das Schicken per E-Mail, für verschiedene Folienpräsentationen oder für den Druck erstellen.

  • Am einfachsten ist es, dass Sie bei der Erstellung des PDF-Formats unter den voreingestellten Parametern die „Press Quality“ wählen.

Sollten Sie dabei Schwierigkeiten haben, helfen wir Ihnen gern. Rufen Sie uns an unter oder schicken Sie uns eine E-Mail an
UICookies_popup_text
UICookies_more_about_cookies